Synagogengemeinde Berlin

Sukkat Schalom e.V.

Über uns

 

 

Synagogengemeinde Berlin Sukkat Schalom e.V.

Überblick über die Entwicklung
 
Entstanden ist die Gemeinde in der Fortführung bzw. Wiederbelebung einer langen – von den alliierten Streitkräften eingeführten - Tradition eines Gebetsortes für die Angehörigen der Streitkräfte. Von 1945 bis 1994 gab es das Chaplain Center, letzter Standort Hüttenweg, wo für die Angehörigen der US-Streitkräfte Gottesdienste für die verschiedenen Religionen abgehalten wurden. Schon sehr früh war Oberkantor Estrongo Nachama sel. A. an der Gestaltung und Durchführung der Gottesdienste u. a. mit Rabbiner Levinson und Louis Fischer beteiligt. 1994 fand dort auch der zunächst letzte jüdische Gottesdienst statt – danach versank der Gebetsort – zumindest für die jüdischen Beter – in einen „Dornröschenschlaf“.
 
Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama war es zu danken, dass die Gottesdienste an dem Ort Chaplain Center Hüttenweg im Jahre 1999 wiederbelebt wurden. Er sammelte interessierte Beter um sich, reaktivierte das von ihm erworbene und im Centrum Judaicum eingelagerte Mobiliar und führte die ersten Gottesdienste am alten Standort – auch noch zusammen mit seinem Vater – durch. Es fanden sich mehr und mehr Interessierte und bald konnten wöchentlich Gottesdienste abgehalten werden. Auch sein Sohn Alexander Nachama, der eine Kantorenausbildung absolviert hat und jetzt Landesrabbiner in Thüringen ist, wirkte als Kantor mit.  
 
Im Jahr 2002 wurde der Trägerverein unter dem Namen Synagogengemeinde Berlin Sukkat Schalom E. V. gegründet. Seit 2008 ist die Synagoge institutionelle Synagoge der Jüdischen Gemeinde zu Berlin. Sie steht in der Tradition der 1855 gegründeten Reformsynagoge in der Johannisstraße, die 1939 von den Nazis geschlossen wurde. Die Gottesdienste werden nach reform-egalitärem Ritus abgehalten. Heute hat die Gemeinde fast 200 jüdische Mitglieder und zahlreiche Fördermitglieder.
 
Dass die Gemeinde sich nunmehr in der Herbartstraße am Lietzensee befindet liegt daran, dass der Bezirk Zehlendorf, dem die Liegenschaft am Hüttenweg gehört, 2013 den Mietvertrag mit dem Hauptmieter kündigte und somit Schicksal und Verbleib von Sukkat Schalom ungewiss wurde. In dieser ungeklärten Situation bot die JGzB uns die Nutzung der Synagoge in der Herbartstraße an, die Teil des Bauensembles des dortigen Alten- und Pflegeheimes ist. Sie stand zwar nicht leer, wurde aber von einem sehr kleinen Minjan genutzt, der jetzt seinen Gebetsraum direkt im Altenheim unter dem Namen „Ledor wador“ hat. Seit nunmehr fünf Jahren finden deshalb die Gottesdienste der Synagogengemeinde Berlin Sukkat Schalom E.V. in der Herbartstraße statt. Besucher werden gern willkommen geheißen; bei Gruppenbesuchen von mehr als sechs Personen ist aus sicherheitstechnischen Gründen eine vorherige Anmeldung beim Vorstand erforderlich.
 



 

 

Synagoge

Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama

Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama

rabbi@nachama.de

Kantorin Esther Hirsch

Kantorin Esther Hirsch

esther.hirsch@sukkat-schalom.de

Roberto Rocco Costantini-Diaz (Gabbai)

Roberto Rocco Costantini-Diaz (Gabbai)

roberto.costantini-diaz@sukkat-schalom.de

Heidemarie Griesert (Gabbait)

Heidemarie Griesert (Gabbait)

heidemarie.griesert@sukkat-schalom.de

Lea-Isabel Ramirez-Nieto (Gabbait)

Lea-Isabel Ramirez-Nieto (Gabbait)

isabel.ramirez-nieto@sukkat-schalom.de

Verein

Liam Rickertsen

Liam Rickertsen

liam.rickertsen@sukkat-schalom.de

Position Vorsitzender

Zuständig für Geschäftsführung, Außenvertretung, Schriftführung

Yvonne Maaßen

Yvonne Maaßen

yvonne.maassen@sukkat-schalom.de

Position Stellvertr. Vorsitzende

Zuständig für Chor, Kinderbetreuung, Kidduschim

Rinah Neubauer

Rinah Neubauer

rinah.neubauer@sukkat-schalom.de

Position Stellvertr. Vorsitzende, Schatzmeisterin

Zuständig für Dateipflege Mitgliederdaten, Spendenbescheinigungen, Kartenverkauf Gemeindeanlässe

Kai-Alexander Moslé

Kai-Alexander Moslé

kai-alexander.mosle@sukkat-schalom.de

Position Beisitzer

Zuständig für Sicherheit

Brigitte Szagarus-Heidemann

Brigitte Szagarus-Heidemann

brigitte.szagarus-heidemann@sukkat-schalom.de

Position Beisitzerin

Zuständig für Krankenbesuche, Einkäufe

 


 

Mitgliedschaft

Viele Wege führen nach … Sukkat Schalom

Ø Sie möchten unser religlöses und kulturelles Gemeindeleben aktiv begleiten?

Ø Sie möchten mit uns lernen und beten und das jüdische Jahr in der Liturgie (miter)leben?

Ø Sie möchten Feiertage in der liberal-jüdischen Tradition begehen?

Ø Ihre Kinder werden Bar/Bat Mitzvah?

Ø Sie möchten frohe Feste in Gemeinschaft Gleichgesinnter feiern und neue Kontakte knüpfen?

 

… dann werden Sie Mitglied oder Fördermitglied der Synagogengemeinde Berlin – Sukkat Schalom!

 

Sprechen Sie uns in der Synagoge vor oder nach den Gottesdiensten an, oder nutzen Sie eine andere Kontaktmöglichkeit.

 Nein danke, keine feste Bindung bitte …

… dann werden Sie Unterstützer(in) der Synagogengemeinde Berlin – Sukkat Schalom!

Nur durch Ihre Spenden kann unsere Gemeinde bestehen und alle religiösen und kulturellen Aktivitäten durchführen.

Projekt 5779: Unsere Synagoge braucht als Ersatz für den bestehenden Teppichboden, an dem die Jahre des aktiven Gemeindelebens nicht spurlos vorübergegangen sind, einen neuen, hygienischen, belastungsstarken und leicht zu reinigenden Bodenbelag.

Spenden Sie für ein paar cm² Synagogenfußboden, ein mit Ihrer Hilfe sicher erreichbares Ziel!